Vom BH West geht es zur Halle Das Gleis führt zusätzlich an der Halle vorbei Weichenanlage vor Halle
Neubau einer Halle zur Radsatzbearbeitung und Unterflurdrehmaschine UFD Insgesamt hat die VBK etwa acht Millionen Euro investiert, darunter allein in die neue Drehmaschine rund eine Million. Die Straßen- und Stadtbahnen und neuerdings auch die Güterzuglokomotiven der AVG, fahren in die Halle. Dort dreht die Maschine die Räder wieder so rund, dass sich der Kontakt zwischen Rad und Schiene wieder optimal gestaltet. Alle 30 Tage werden die Räder gemessen. Wenn ein gewisser Toleranzrahmen erreicht ist, müssen die Fahrzeuge in die neue Halle. Dort werden dann entweder die Radreifen optimiert oder - wenn das nicht mehr geht - , durch neue ersetzt. Der Besuch erfolgt im Schnitt ein- bis zweimal jedes Jahr.
Das Projekt UFDM in Karlsruhe umfasste: 400m 67R1 (Ph37a) Gleis Schotter 350m Vignol 49E1 (S49) Gleis Schotter Drei Weichen auf Weichentragplatte 130m aufgeständertes Hallengleis mit 49E1 Schienen Auftraggeber: VBK Karlsruhe Auftragsvolumen: 500.000,00 € Ausführungszeitraum: Februar 2014 - Januar 2015 ArGe: EasyRailTech KG und Köhler-Bau GmbH
Die Halle mit Abstellgleise von oben EasyRailTech KG
© Gunter Mertins, EasyRailTech KG
Vom BH West geht es zur Halle. Das Gleis wurde kom- plett neu gebaut, 67R1
Das Gleis führt zusätzlich an der Halle vorbei, Umspannung auf 15 KV, DB-Teststrecke
Weichenanlage vor Halle. Betonierte Weichentragplatte. Rillenweichen, Einbau: KA- System
Zwei Gleise führen in die Halle Das rechte, aufgeständerte Hallengleis Zwei Abstellgleise seitlich der Halle
Zwei Gleise führen in die Halle, 67R1 (Ph 37a)
Die zwei Abstellgleise seitlich der Halle, Vignol 49E1
Das rechte, aufgeständerte Hallengleis
Halleneingang mit EWK und Übergang 67R1 auf 49E1
Halleneingang mit EWK und Übergang 67R1 auf 49E1
EasyRailTech KG
Halle zur Radsatzbearbeitung/Unterflurdrehmaschine VBK Karlsruhe
"Loch" für die Radsatzbearbeitungsmaschinen Die UFD in Betrieb
"Loch" für die Radsatzbe- arbeitungsmaschinen
Die UFD in Betrieb