Die Brücken werden in Konz begutachtet Auflagerträger HEB 300 Aufnahme für die Knaggen
Hilfsbrückeneinbau Die Hilfsbrücke mit einer Spannweite von zwölf Metern als Fahrweg für die Straßenbahnen schafft die Voraussetzung, dass der Tunnel zwischen den künftigen unterirdischen Haltestellen Ettlinger Tor und Kongresszentrum auch direkt im Kreuzungsbereich "unter" den dort verkehrenden Bahnen in offener Bauweise hergestellt werden kann.
Das Projekt Hilfsbrücke in  Karlsruhe umfasste: 2 Hilfsbrücken à 12,50 m 40 m Rillenschienengleis vor und nach den Brücken Auftraggeber: BeMo Tunneling GmbH Auftragsvolumen: 97.000,00 € Ausführungszeitraum: April 2014 Ausführender: EasyRailTech KG
Die Hilfsbrücken EasyRailTech KG
© Gunter Mertins, EasyRailTech KG
Die zwei Brücken wurden in Konz begutachtet und von dort nach KA transportiert
Auflagerträger HEB 300 mit angeschweißten Knaggen HEB 100
Aussparungen für die Auf- nahme der Knaggen der Auflagerkonstruktion
Die Brücken liegen Die Hilfsbrücken sind fertig Anschluss- und Richtarbeiten
Mit dem Autokran wurden die jeweils 25 t schweren Brücken gesetzt
Anschluss- und Richtarbeiten
Die fertigen Hilfsbrücken mit Gehwegbeplankung und Sicherheitseinrichtungen
EasyRailTech KG
Hilfsbrückeneinbau Baumeister- / Ettlinger-Straße KASIG Stadtbahntunnel Karlsruhe